Mythen in Tüten: ES macht nix

Mythen in T ten ES macht nix Advaita und Karl KlarSeine Talks sind unvergleichbar Sprachlich spielerisch geistreich intensiv dabei lebendig absolut Nach Lao Tse Tao Te Karl spricht Karl diesmal ber Raum und Zeit Alles und Nichts

  • Title: Mythen in Tüten: ES macht nix
  • Author: Karl Renz
  • ISBN:
  • Page: 272
  • Format:
  • Advaita und Karl KlarSeine Talks sind unvergleichbar Sprachlich spielerisch geistreich intensiv, dabei lebendig absolut Nach Lao Tse Tao Te Karl spricht Karl diesmal ber Raum und Zeit Alles und NichtsZum Reden braucht man Zeit und Raum Sprecher und Hrer mssen sich in der Vorstellung voneinander trennen Damit das Sprechen da anfngt und das Hren da aufhrt und wechselt Das ist die Unterhaltung des Sein Kein Entkommen Du kannst dich nicht vermeiden Ich liebe alles, weil es nichts bringt Also totale Sinnlosigkeit Alles gibt nichts und alles bringt nichts Das ist super.Karl Renz gibt seit Jahren weltweit Self Talks Mehr Infos und Talk Termine unter karlrenz

    • Best Download [Karl Renz] Ö Mythen in Tüten: ES macht nix || [Crime Book] PDF ☆
      272 Karl Renz
    • thumbnail Title: Best Download [Karl Renz] Ö Mythen in Tüten: ES macht nix || [Crime Book] PDF ☆
      Posted by:Karl Renz
      Published :2019-02-12T06:19:24+00:00


    About “Karl Renz

    • Karl Renz

      Karl Renz Is a well-known author, some of his books are a fascination for readers like in the Mythen in Tüten: ES macht nix book, this is one of the most wanted Karl Renz author readers around the world.



    500 thoughts on “Mythen in Tüten: ES macht nix

    • Tja, es ist, wie es ist, nicht gut, nicht schlecht. Wer einen Inhalt erwartet, hat schon verloren, wobei Herr Renz schon am Anfang darauf hinweist. Ich habe mir das Buch aufgrund des manchmal vorkommendem Wortwitzes gekauft, sozusagen als Unterhaltungslecktüre. Das war es auch schon, ab und an mal witzig. Ansonsten endlose Wortklaubereien, vom Hundertsten ins Tausendste was etwas ermüdend ist. Als Einschlafhilfe durchaus zu gebrauchen, dafür 1 Stern.


    • Auch wenn die Grammatik (vor allem viele falsche das/das- Anwendungen - ein weit verbreitetes Problem) zu wünschen übrig lässt, bin ich dennoch sehr beglückt, dass es dieses Buch gibt. Also herzlichen Dank an Angela Darchia.Karl, wie man ihn liebt. Immer wieder diese Klarheit und wie er mit jedem Konzept radikal "radikarl" aufräumt. Herrlich !!!


    • Klar, verständlich und gleichzeitig könnte ich es nicht wiedergeben.Soviel Paradoxes und gleichzeitig immer wieder Missverständnisse undeigene Fallstricke ausräumend. Wunderbar.


    • Was soll man über Karl Renz noch sagen? Einsteigen und los geht die nichtduale Achterbahnfahrt für den Sucher. In jeder Kurve verliert man wieder ein Konzept, von dem man noch nicht mal ahnte, dass man es besaß.


    • Das Buch ist sehr schlampig gemacht. Es wimmelt von Rechtschreibefehlern. Nicht nur die Unterscheidung zwischen dem Relativpronomen "das" und der Konjunktion "dass" wird von der Herausgeberin nicht gemeistert, sondern auch die Unterscheidung von „Intension“ und „Intention“ gelingt ihr nicht. Gemeint ist immer „Intention“ (= Absicht); die offenbar legasthenische Herausgeberin schreibt aber immer munter „Intension“ (= Begriffsinhalt). Und es finden sich noch viele, viele andere Feh [...]


    Leave a Reply

    Your email address will not be published. Required fields are marked *