Nach der Flucht

Nach der Flucht Ilija Trojanow ist als Kind zusammen mit seiner Familie aus Bulgarien geflohen Virtuos poetisch und klug reflektierend erz hlt er von seinen eigenen Pr gungen als lebenslang Gefl chteter Von der Eins

  • Title: Nach der Flucht
  • Author: Ilija Trojanow
  • ISBN:
  • Page: 155
  • Format:
  • Ilija Trojanow ist als Kind zusammen mit seiner Familie aus Bulgarien geflohen Virtuos, poetisch und klug reflektierend erz hlt er von seinen eigenen Pr gungen als lebenslang Gefl chteter Von der Einsamkeit, die das Anderssein f r den Fl chtling tagt glich bedeutet Davon, wie wenig die Vergangenheit des Gefl chteten am Ort seines neuen Daseins z hlt Was das Existieren zwischen zwei Sprachen mit ihm macht Welche L gengeschichten man als Gefl chteter den Daheimgebliebenen auftischt Und dass man vor der Flucht wenigstens wusste, warum man ungl cklich war Ilija Trojanow zeichnet das existentielle Portr t eines Menschenschicksals, das unser 21 Jahrhundert bestimmt.

    • [PDF] Download ↠ Nach der Flucht | by ↠ Ilija Trojanow
      155 Ilija Trojanow
    • thumbnail Title: [PDF] Download ↠ Nach der Flucht | by ↠ Ilija Trojanow
      Posted by:Ilija Trojanow
      Published :2019-06-08T21:22:24+00:00


    About “Ilija Trojanow

    • Ilija Trojanow

      Ilija Trojanow Is a well-known author, some of his books are a fascination for readers like in the Nach der Flucht book, this is one of the most wanted Ilija Trojanow author readers around the world.



    181 thoughts on “Nach der Flucht

    • Das Buch wurde von Denis Scheck im TV vorgestellt. Es hat mich angesprochen, da ich vor 65 Jahren als Kind selbst flüchtete. Was mich besonders berührt, ist der Satz des Autors:"Es gibt ein Leben nach der Flucht, doch die Flucht wirkt fort, ein Leben lang.« Viele Menschen verstehen nicht, warum ich nach 65 Jahren immer noch von Entwurzelung und Heimatverlust geprägt bin. Der Satz bringt es auf den Punkt.Nicht erwartet hatte ich die Art des Schreibens: kurze Mosaiksteine, keine fortwährende [...]


    • In knappen Lebensweisheiten erzählt Ilija Trojanow von Flucht, Staatenlosigkeit und Fremdheit. Wer nicht aussieht wie ein Einheimischer, eine Bindestrich-Identität hat oder einen andersfarbigen Reisepass, trägt das Thema Fremdheit lebenslang mit sich. Selbst wer bereits in der dritten Generation im Land lebt, wird gefragt werden: woher kommst du, wo hast du so gut Deutsch gelernt? Trojanows Themen sind die Peinlichkeit auf beiden Seiten in diesen Gesprächen über Fremdheit, um erwartete Dan [...]


    • Dieses Buch hat mich tief berührt. Es bringt das Wesen und die Wahrnehmung von Fremdsein intelligent und poetisch auf den Punkt und lässt uns mitfühlen, mit all denen, die von Flucht betroffen sind. Es hat mich zum Nachdenken angeregt und mich an manchen Stellen zum Weinen, an anderen zum Schmunzeln gebracht.


    • Ein Muss für jeden, der sich mit der gegenwärtigen politischen, sozialen und kulturellen Situation in Deutschland auseinandersetzt. Der Band ist sehr zu empfehlen.


    • Flucht gut, alles gut?Eben nicht. Dann beginnt das dritte Leben für den Geflüchteten - und wie sich das anfühlt, das restliche dritte Leben lang, in dem diese Zäsur ständiger Begleiter ist, fasst Trojanow in knappen Erkenntnissen zusammen, da sitzt jedes Wort. Ein Buch zum Lesen und Wiederlesen und Wiederwiederlesen. Beeindruckend!


    • Wir teilen gemeinsames Schicksal als Flüchtlinge aus Bulgarien, verstreut durch die weite Welt, aber mit Herz schlagend für die erste Heimat. Weil eine zweite, oder dritte Heimat ist wie die zweite Liebe Exzellente Lektüre, sehr empfehlenswert, insbesondere für integrationswütige deutsche Freunde.


    Leave a Reply

    Your email address will not be published. Required fields are marked *